Fandom


Inaho Kaizuka
Inaho 4
Name
Kanji 界塚 伊奈帆
Rōmaji Kaidzuka Inaho
Spitzname Mustang 22 (Codename)
Mustang 00 (Codename)
Nao (von Yuki)
Orange (von Slaine)
Kaiduka Junior
Odin (?)
Charakter Information
Nationalität Erde (Japan)
Status Lebend
Alter 15 (erste Staffel)
17 (zweite Staffel)
Geburtstag 7. Februar 1999
Sternzeichen Wassermann
Geschlecht Männlich
Haarfarbe Dunkelbraun
Augenfarbe Weinrot
Größe 1,64 m
Verwandtschaft Eltern (verstorben)
Yuki Kaiduka (große Schwester)
Liebesbeziehungen Asseylum Vers Allusia
Inko Amifumi
Beruf
Zugehörigkeit United Earth (Vereinte Streitkräfte der Erde)
Beruf Schüler
Pilot (Mustang Einheit)
Schule Awara-Oberschule
Rang Leutnant
Debüt
Anime Folge 1
Kataphrakt
Pilot von KG-6 Sleipnir
Synchronsprecher
Japanisch Natsuki Hanae
Deutsch Maximilian Artajo
Englisch Max Mittelman
Galerie

Inaho Kaizuka (界塚 伊奈帆, Kaidzuka Inaho) ist der Hauptcharakter des Animes ALDNOAH.ZERO. Er ist der Pilot eines KG-6 Sleipnir, obwohl ihn auch ein Nachfolgemodell, der KG-7 Areion, zur Verfügung stehen würde.

EigenschaftenBearbeiten

AussehenBearbeiten

Inaho ist ein junger Mann mit einer recht durchschnittlichen Größe von 1,64 m. Zu Beginn der Serie ist er 15 Jahre alt, Inaho wird allerdings im Verlauf 17. Er hat dunkelbraune kurze und stark abstehende Haare, wobei sein Pony tief in seine Stirn reicht und von der Länge her sein Gesicht neben den Augen abrundet. Sehr Auffällig ist sein Haarwirbel
Inaho 3

Inaho mit seiner Schuluniform

an seinen Ansatz direkt über seinen rechten Auge, zudem hat Inaho noch zwei sehr auffällig abstehende Strähnen. Seine Augen haben einen recht weinroten Ton, allgemein wirkten seine Gesichtsausdrücke kaum lebendig sondern eher leer, da er kaum Emotionen zeigt. Sein linkes Auge hat er durch Slaines Schuss beim Kampf in Novosibirsk verloren. Als Ersatz trägt er nun ein Augenimplantat, welches täuschend echt aussieht.[1]

Zu Beginn der Geschichte trägt Inaho die Schuluniform der Awara-Oberschule die er sogar bis hinein ins Gefecht trug. Seine Schuluniform besteht aus einen weißen Hemd, einer schwarzen Hose, einer hell beigefarbigen langarmigen Pullunder und einem beige Blazer. Passend zur Uniform trägt er eine rote Krawatte und braune Schuhe, zudem ist sein Rucksack marineblau. Während des Sportunterrichts bzw. den Kampfeinheiten mit den Trainingskataphrakt trägt Inaho einen blauen Trainingsanzug mit zwei weißen Streifen die an beiden Ärmeln und Hosenenden verlaufen.[2]

Als er als Soldat in den Krieg eingezogen wird trägt Inaho den grünen Schutzanzug der Piloten. An diesen Anzug sind zum einen eine Notfall-Kapuze befestigt, die bei einem Notfall aufgeht.[3] An der Linken Schulter ist das Wappen der United Earth zu sehen. Zum Anzug trägt Inaho eine Art dunkelgrünen Kragenschutz sowie schwarze Handschuhe und Stiefel. Am Anzug sind mehrere Gürtel angebracht. Der Kragenschutz scheint eine wichtige Sicherheitsmaßnahme beim Fahren eines Kataphrakts zu sein, da Inaho diesen Schutz sogar trug, bevor er seinen Pilotenschutzanzug erhielt.

Genauso ist es auch mit den Headset, dieses trägt er immer wenn er einen Kataphrakt steuert, um halt Kontakt mit z.B. anderen terranischen Kataphrakten aufnehmen zu können. Inaho trägt stets sein Handy bzw. seinen Tablet-Computer mit sich herum.[4] Sein Dienstanzug besteht aus einem weißen Hemd sowie einer schwarzen Hose und braunen Gürtel mit passend schwarzen Schuhen und einer dunkelblauer Krawatte. Zudem trägt er auch einen braunen Gürtel um die Schultern, an welchen eine kleine Tasche für eine spezielle schwarze Augenklappe befestigt ist.[1] Im Weltall trägt er nicht nur den Schutzanzug, sondern auch einen speziellen, weißen Raumanzug, der ihn während des Kampfes mit Luft versorgt.

PersönlichkeitBearbeiten

Inaho ist sehr talentiert in Physik, was ihn beim Steuern eines Kataphrakts, in welchen er allerdings auch sehr talentiert erscheint, und im Kampf selbst sehr zugute kommt. Doch auch in seiner alltäglichen Sprache lässt sich sehr viel Physik wiederfinden, besonders wenn er seinen Plan bzw. Taktik erklärt oder einfach so, als er z.B. Asseylum erklärte das der Himmel wegen der Rayleigh-Streuung und der Mie-Streuung blau ist.[4]
Er wird oftmals als sehr Gefühlslos wahrgenommen, wobei 
Inaho 7

Inaho kocht sich ein Omlett

seine Schwester behauptet, seine Gefühle erkennen zu können. Zudem erklärt Yuki, dass Inaho nicht weiß, wie er seine Gefühle zum Ausdruck bringen soll.[5] So fällt Inaho auch die Kommunikation schwer. Er entwickelt einfach so Pläne und Taktiken und schneidet nicht im Geringsten das Thema an, ob z.B. dieser Plan für alle so in Ordnung ist. Im Alltag scheint Inaho ein einigermaßen guter Koch zu sein, da er oftmals für sich und seine Schwester kochen muss bzw. auch noch das Frühstück herrichtet.[2][6]
Dennoch hat er sich inzwischen dazu gebracht, mehr auf den Rang einer Person zu achten und so dem Rang entsprechend eine Konversation zu führen. Außerdem ist er in Bezug auf Kommunikation offener geworden, so das er öfter ein kleines Gespräch führt im Gegensatz zu seinen zuvor eher stillen Verhalten.[1]
Calm-Inaho-Inko-Yuki 0

Inaho erklärt wie Trillrams Kataphrakt gestoppt werden kann

Seine Gefühlslosigkeit verbunden mit seinen Talenten als Pilot und seiner Intelligenz haben ihn zu einem grandiosen Taktiker gemacht. Denn er ist bisher der einzige Erdling, der es geschafft hat einen marsianischen Kataphrakt bzw. gleich mehrere davon zu besiegen. Während eines Kampfes analysiert Inaho zunächst die Fähigkeiten des Gegners und filtert daraus die Schwächen und Nachteile davon. Er nimmt zudem keine Rücksicht auf den Rang, die Geschichte oder gar der Zugehörigkeit eines Menschen, er akzeptiert jeden so wie er/sie ist.

VergangenheitBearbeiten

Nachdem seine Eltern im 1. Erde-Mars Krieg getötet wurden lebt Inaho bei seiner großen Schwester Yuki.[7]

PlotBearbeiten

Shin-Awara AktBearbeiten

Nach der Schule schaut sich Inaho zusammen mit seinen Freunden die Willkommensparade der Prinzessin an. Doch ihr Konvoi wird durch Terroristen angegriffen, bei denen alle umkommen. Als Vergeltung erklären die Ritter des Orbits daraufhin eigenmächtig der Erde den Krieg.[2] Auf dem Weg zu einem Evakuierungstransporter trifft Inaho auf zwei Mädchen, die überzeugt sind, dass die Prinzessin nicht im Konvoi war, da ihr wegen der ungewohnten Erdschwerkraft übel war und daher für sie ein Double teilnahm. Er bringt beide zu einem Evakuierungstransporter, in dem auch seine Freunde sind.[6]

Als Inahos Schwester Yuki Kaiduka von ihrem Vorgesetzten Koichiro Marito den Befehl bekommt, die Zivilistin Rayet in Sicherheit zu bringen, erreicht sie knapp Inahos Transporter. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd kommt Inahos Freund Okisuke Mikuni um, als sie jedoch in einen Tunnel fahren, stellt Trillram plötzlich die Verfolgung ein.[6]

Später erkennt Inaho, dass die Art der Unverwundbarkeit des Kataphrakts gleichzeitig seine größte Schwäche ist: Da jegliche Strahlung aufgelöst wird, muss dieser blind sein und sich auf Spähsonden verlassen. Um mit den Sonden wiederum zu kommunizieren muss ein Teil der Maschine ungeschützt sein muss. Getarnt durch Nebelgranaten gelingt es Inaho in seinem Kataphrakt Trillram auf eine Brücke zu locken und diese zu zerstören. Daraufhin fällt Trillrams Kataphrakt ins Wasser fällt und wird an jener Stelle sichtbar, an welcher Stelle das Wasser nicht aufgelöst wird, so dass Inaho ihn zerstören kann.[8]

Wadatsumi AktBearbeiten

Inaho und die anderen Zivilisten sowie seine Schwester und Marito befinden sich währenddessen zur Evakuierung an Bord des amphibischen Angriffsschiffs Wadatsumi unter dem Kommando von Kapitänleutnant Darzana Magbaredge. Dort erzählen die beiden Mädchen Inaho, dass sie Prinzessin Asseylum, die ihr Aussehen holografisch verändert hat, und ihre Kammerzofe Eddelrittuo sind und bitten ihn, eine Möglichkeit zu finden Kontakt mit den Marsianern aufzunehmen, um zu beweisen das Asseylum lebt. Dennoch möchte sie ihre Identität vor den anderen geheimhalten.

Die Wadatsumi wird später von dem in den Diensten Cruhteos stehenden Ritter des Orbits Vlad in seinem Kataphrakt Argyre angegriffen, der mit einem Energieschwert bewaffnet ist. Inaho gelingt es, dessen Kataphrakt zu beschädigen, so dass sich Vlad vorerst zurückziehen muss.[9] Den ausgerufenen Waffenstand ignorierend will Vlad seine Schmach von letztem Mal wiedergutmachen und greift erneut die Wadatsumi an. Auch diesmal nutzt Inaho aus, dass die Stärke des Energieschwerts auch seine größte Schwäche ist, in dem er den Kampf auf das Schiff verlagert, dieses dann einseitig Trimmen lässt, so dass Argyre ins Meer rutscht, wobei das Wasser bei Kontakt mit dem Energieschwert sofort verdampft und eine Dampfexplosion erzeugt, die die Argyre zerstört.[10]

Bald darauf erklärt der Kaiser des Mars offiziell den Krieg und auf der Erde wird nun eine Generalmobilmachung vollzogen und auch alle Schüler werden eingezogen. Die Wadatsumi erreicht zur Aufstockung der Vorräte die Insel Tanegashima, die vor 15 Jahren beim Heaven's Fall verwüstet wurde. Auf Tanegashima treffen sie auf Gräfin Femieanne mit ihrem Kataphrakt Hellas.[4] Dieser besitzt mehrere abnehmbare Arme, die sie zu einem einzelnen Molekül verhärten kann und als ferngesteuerte Raketen nutzt. Zwar können Inaho und die anderen diese Arme in diesem Zustand kaum zerstören, jedoch durch Beschuss vom Kurs ablenken. Später werden sie noch unterstützt vom eintreffenden Slaine in seinem Sykcarrier, mit dem sich Inaho als „Feind seines Feindes“ vorerst verbündet. Im Verlauf der Kampfhandlungen kommt es zu einem Felssturz, bei der eine große künstliche Höhle freigelegt wird, in die Magbaredge die Wadatsumi zum Schutz bringt. Dort entdecken sie den Kataphrakt von vor 15 Jahren und ein fliegendes Schlachtschiff namens Deucalion, in das der Aldnoah-Antrieb des Kataphrakts eingebaut wurde, was offensichtlich der Grund für die Verheimlichung des Kataphrakts war.[11]

Deucalion AktBearbeiten

Mit Hilfe der Prinzessin kann die Deucalion nun betrieben und Femieanne besiegt werden. Magbaredge macht sich mit der Deucalion auf den Weg zum Hauptquartier der Erdstreitkräfte in Russland.[12] Später schaltet sich urplötzlich die Energiequelle der Deucalion ab, so erkennt Inaho recht schnell dass Asseylum etwas zugestoßen ist und kann sie dadurch rechtzeitig wiederbeleben. Als Rayet zugibt Asseylum erdrosselt zu haben und nun dabei ist, sich selbst umzubringen, verhindert Inaho dies. Die Deucalion erreicht schließlich das Hauptquartier der Erdstreitkräfte in Nowosibirsk, einem gigantischen, sowjetischen unterirdischen Komplex.[13]

Nowosibirsk AktBearbeiten

Saazbaum gelingt es leicht mit seinen Truppen in das Hauptquartier einzudringen. Sein Ziel die Prinzessin zu töten erreicht er jedoch nicht, da diese sich mit der Hilfe Eddelrittuos und Rayets in die Deucalion retten kann, die jedoch beide zurückbleiben. Asseylum informiert Inaho, dass der Aldnoah-Antrieb der Landungsschiffe oder Kataphrakte sich nicht nur bei Tod des jeweiligen Besitzers deaktivieren, sondern auch von einem Mitglied der kaiserlichen Familie zwangsabgeschaltet werden kann. Inaho ersinnt den Plan mit der Deucalion in die Stratosphäre zu fliegen, die Mechs von oben auf das Landungsschiff abzuwerfen und nach dem Luftverteidigung ausgeschaltet ist die Prinzessin nachkommen zu lassen. Während die erste Hälfte nach Plan verläuft, taucht dann plötzlich Saazbaums Kataphrakt Dioscuria auf und beschädigt die Deucalion schwer, die dann um die Prinzessin abzuliefern das Landungsschiff rammt.[14]

Saazbaum setzt diesen nach und Inaho stellt sich diesen um ihn aufzuhalten während Yuki die Prinzessin zum Aldnoah-Antrieb bringen soll. Saazbaums Kataphrakt kombiniert die Fähigkeiten der anderen Kataphrakte denen Inhao begegnet, aber auch deren Schwächen, sodass es Inaho gelingt diesen schwer zu beschädigen. Slaine erreicht ebenfalls das Landungsschiff und dringt zu Cruhteos Kataphrakt Tharsis vor, der von Saazbaum geborgen wurde, und sich unerwartet aktiviert, obwohl dies wegen Cruhteos Tod nicht sein sollte. Als Asseylum den Antrieb des Landungsschiffes deaktiviert, will auch Inaho dem nun kampfunfähigen Saazbaum den finalen Schlag verpassen, wird jedoch von Slaine daran gehindert. Als Asseylum Inaho zu Hilfe eilt wird sie von Saazbaum erschossen, worauf Slaine in Rage gerät und erst auf Saazbaum schießt und dann schließlich Inaho erschießt.[3] Inaho überlebt diesen Schuss allerdings, da ihn seine Schwester und Inko sofort auf die Deucalion bringen, wo Inaho unbewusst den Aldnoah-Antrieb des Schiffes aktiviert.[1]

19 Monate späterBearbeiten

Nach 19 Monaten die Inaho auch bis vor kurzen im Hauptquartier der vereinten Streitkräfte der Erde verbracht hat, kommt er wieder auf die Insel Tanegashima wo Yacoym mit seinem Kataphrakt versucht Inko und Rayet anzugreifen. Inaho kann durch mehrere Runden, in welchen er Granatwerfen einsetzt um Wärme zu erzeugen, an den marsianischen Kataphrakt herankommen und ihn zerstören.[1]

FähigkeitenBearbeiten

Er ist ein begabter Taktiker, der schnell mit effektiven und oft unberechenbaren Strategien gegen übermächtige Feine und scheinbar unmögliche Gewinnchancen auftrumpft. Inaho ist auch ein sehr begabter Pilot seines Übungskataphrakt, dem KG-6 Sleipnir, trotz seiner eher minimal ausgefallenen militärischen Ausbildung. Er ist auch der einzige Erdling, der mehrere marsianische Kataphraktpiloten durch die Kombination seiner Strategie mit List und seinen Talenten als Pilot besiegen konnte.

19 Monate nach dem Kampf gegen Graf Saazbaum zeigte 
Inaho 6

Inahos Analytical Engine

sich Inaho mit noch beeindruckenderen Fähigkeiten. Ein Beispiel darauf war sein Einsatz von 20 Runden, in welchen er ständig Granatwerfer abwarf um Wärme zu erzeugen und um näher an den feindlichen Kataphrakt zu kommen, welcher ein riesigen Eisfeld erzeugt hatte. Zudem besitzt Inaho ein künstliches linkes Auge, mit welchen er eine vermutlich viel höhere Sehschärfe besitzt bzw. die Sehschärfe individuell einstellen kann. Bei seinen künstlichen Auge handelt es sich zudem auch noch um eine Analytical Engine, mit welcher er noch effizienter seine Gegner analysieren kann. Inahos Analytical Engine kommuniziert normalerweise direkt mit seinen Gehirn, er nimmt die Engine dementsprechend nicht direkt wahr. Doch in den letzten beiden Folgen hatte er seine Engine so stark angewendet, das es dieser möglich war durch eine Reihe von elektronischen Signaltönen mit Inaho als ein Individuum kommunizieren zu können. So unterstütze die Analytical Engine Inaho beim letzten Kampf im Kataphrakt. Dies könnte auch eine Referenz zu Star Wars sein, wo Astromech-Droiden wie R2-D2 mit ihren Piloten durch Signaltöne kommunizieren konnten während eines Starfighterkampfes.

Inaho besitzt den Aldnoah-Aktivierungsfaktor. Dies zeigt sich, als er das Aldnoah in der Deucalion aktivieren konnte, welches im Kampf gegen Saazbaum ausgefallen war. Seine Fähigkeiten wurden durch das Aldnoah noch zusätzlich erweitert. So manipulierte er in einen Kampf gegen Slaine die Laufbahnen seiner Schüsse.

BeziehungenBearbeiten

Yuki KaidukaBearbeiten

Hauptartikel: Yuki Kaiduka

Yuki ist Inahos ältere Schwester. Sie leben zusammen in einem Apartment, seitdem ihre Eltern verstarben. Während Inaho eine ordentliche und organisierte Person ist, ist seine Schwester das genaue Gegenteil, faul und unbeschwert. Dennoch kommen sie gut miteinander aus. Yuki ist allerdings auch sehr fürsorglich und so drehen sich ihre Gedanken oft um Inaho, den sie fast nur "Nao" nennt.[2] Zudem ist Yuki sehr stolz auf Inaho und vertraut sehr stark in seine Fähigkeiten.

Calm CraftmanBearbeiten

Hauptartikel: Calm Craftman

Calm ist einer von Inaho's Klassenkameraden und Freunden. Da Calm in der Handwerkerbesatzung ist, hofft Inaho, das er nicht allzu sauer sein wird, wenn er ihn seinen vom letzten Kampf zerstörten Kataphrakt vorbei bringt.[1]

Inko AmifumiBearbeiten

Hauptartikel: Inko Amifumi

Inko ist eine von Inahos Klassenkameraden und Freunden. Sie arbeiten im Kampf gut zusammen. Außerdem hat Inko Gefühle für Inaho, der jedoch nichts davon weiß bzw. es noch nicht bemerkt hat. Inko befolgt Inahos Anweisungen im Kampf ohne groß darüber nachzudenken, da sie ihn sehr vertraut. Für Inko bleibt der immer sehr verschlossene Inaho immer noch wie ein verschlossenes Buch, sie kann nicht sagen, was er vielleicht gerade denkt oder fühlt.

Rayet AreashBearbeiten

Hauptartikel: Rayet Areash

Sie haben anfangs nicht wirklich viel miteinander gesprochen. Erst als sie Trillram stoppten und Asseylum versprachen, sie nicht zu verraten kamen sie und Inaho kurz ins Gespräch. Rayet schein Inaho zunächst zu misstrauen aber ihr Respekt ihn gegenüber wächst im Laufe der Zeit als sie sieht, wie viele Marsianer er besiegt. Schließlich fuhr sie auch mit einem Motorboot zu ihm, um in aus der Notfallkapsel zu befreien mit der er sich aus seinen Kataphrakt ins Meer geschleudert hat. Nachdem es ihr letztendlich nicht gelang Asseylum zu töten hindert Inaho sie daran sich in den Kopf zu schießen und erklärt ihr, das es ihn völlig egal ist ob sie Marsianer oder Erdling sei.[13] Nachdem sie Mazuurek die Flucht ermöglichten, ist Inaho überzeugt, das sich Rayet geändert habe, da sie ihn bei der Flucht Mazuureks geholfen hatte.[15]

Asseylum Vers AllusiaBearbeiten

Hauptartikel: Asseylum Vers Allusia

Inaho war der erste Erdling, den Asseylum nach ihren katastrophalen ersten Besuch auf der Erde traf. Asseylum vertraut ihm sogar genug, um ihn ihre wahre Identität zu offenbaren. Sie scheint Inaho sehr zu schätzen, da er die Lage stets im Blick hat. Es ist nicht klar ob sie wirklich romantische Gefühle füreinander fühlen, wie es Yuki z.B. glaubt, dennoch scheint auch Inaho Asseylum zu vertrauen und ist bereit sie zu beschützen. Jedoch scheint es so als wären Inahos Gefühle für Asseylum stärker geworden, als er sich mit einen Lächeln im Gesicht an ihre gemeinsamen Momente erinnerte. Auch Asseylum hat begonnen Inaho nach und nach zu mögen.

Slaine TroyardBearbeiten

Hauptartikel: Slaine Troyard

Ihre erste indirekte Begegnung war, als Slaine mit seinen Skycarrier Inaho und der restlichen Mustang Einheit im Kampf gegen Femieanne und ihren Hellas half. Da Slaine's Skycarrier schwarz ist, erhält er von Inaho prompt den Namen "Fledermaus" anders herum bekommt Inaho den Namen "Orange" von Slaine, da sein KG-6 Sleipnir orange ist und somit heraus sticht, da sonst keiner diesen Trainingskataphrakt mehr benutzt. Ihre Begegnung endete als Inaho Slaines Skycarrier abschoss, weil Slaine sich weigerte zu antworten warum er die Prinzessin sehen wollte und so glaubte Inaho er wäre einer der Mörder.[12] Slaine scheint bei ihrer ersten persönlichen Begegnung einen gewaltigen Hass auf ihn zu entwickeln, als sich Inaho Asseylums Körper näherte. Dies führt sogar so weit, das Slaine Inaho ohne zu zögern erschießt, als dieser ebenfalls eine Waffe auf ihn richtete.[3]

TriviaBearbeiten

  • Inahos Geburtstag wurde ursprünglich auf dem 7. Dezember 1999 gesetzt, aber später auf den 7. Februar abgeändert, da der 7. Dezember 1972 der Starttermin für Apollo 17 war, einem wichtigen historischen Geschehen im Anime.
  • Inaho ist außerdem im Besitz eines Tablet-Computers, welchen er gerne benutzt um sich selbst oder andere über etwas zu informieren. 
  • Der Spitzname "Orange", welchen Inaho von Slaine bekommen hat, ist genau derselbe Spitzname den Jeremiah Gottwald in Code Geass erhalten hat. Beide Charaktere ähneln sich auch in gewisser Weise. Beide haben schon eine Nahtoterfahrung hinter sich und wurden gerettet. Die Folge war das beide ein Augenimplantat ins linke Auge erhalten haben.
  • Inaho ist aktuell der einzige Erdling der mit der United Earth und den Streitkräften zusammenarbeitet und zugleich den Aldnoah-Aktivierungsfaktor besitzt.

EinzelnachweiseBearbeiten

40px-Wikipedialogo.png
Wikipediaartikel:
„Aldnoah.Zero“

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.